Zu keiner Zeit ins Spiel fand die weibliche U14 bei ihrem zweiten Auswärtsspiel in Babenhausen.  Unsere Gegnerinnen überragten uns in allen Belangen und beeindruckten von der ersten Minute an mit einer Ganzfeld-Presse.

Unsere Mädchen ließen sich dadurch so verunsichern, dass in den ersten Minuten alle Grundlagen des Basketball-Spiels vergessen gingen. Erst gegen Ende des Viertels gelangen ein paar schöne Angriffe, die aber leider nicht in Punkte umgewandelt werden konnten.

In den ersten vier Minuten des folgenden Viertels schafften wir es durch bessere Verteidung keinen Gegenkorb zuzulassen und im Gegenzug konnten wir selbst vier Punkte erzielen. Leider schalteten die Gegnerinnen dann wieder einen Gang hoch, sodass es bereits mit großer Punktedifferenz in die Pause ging.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf wenig. Die Mädels holten nochmal alles aus sich raus und konnten die erste Hälfte des dritten Viertels ausgeglichen gestalten. Allerdings hatten dann die Babenhäuserinnen wieder einen Lauf und wir wussten erneut nichts entgegen zu setzen. In den letzten 10 Minuten machte sich dann der Kräfteverschleiß auf unserer Seite bemerkbar, sodass leider nur noch ein Korb gelang.

Somit ging die Partie heute deutlich mit 74:12 an Babenhausen. Die Zielsetzung für das Rückspiel in Wallerstädten ist damit klar – ein paar mehr Punkte auf unserer Seite, und ein paar weniger in der Defense zulassen.

Es spielten: Florentine, Nikol, Milla, Alessia (4), Clarita (2), Lina (2), Lilly, Louisa, Michelle (4)